Kursbericht – Trailkurs 2017 1.0 by Anja Greil

Am 6.5.2017 war es soweit. Es trafen sich am Morgen 11 motivierte Reiter, um den Parcours die Stirn zu bieten.

Nach kurzem Durchzählen durfte jeder der Teilnehmer mitteilen,  wo er seinen Schwerpunkt setzen möchte.

Nachdem der Parcours aufgebaut wurde, durften die Reiter erstmal selbst Pferd sein und sich blind durch den Parcours lenken lassen. Durch diese Übung gelang es den Teilnehmern sich besser in ihre Pferde einzufühlen.

Danach ging es in zwei Gruppen zu Pferde weiter. Es hieß: erste Pattern meistern. Durch Anjas kompetente Navigation und Hilfestellung, zugeschnitten auf jeden Reiter, hat jeder das Ziel erreicht ohne von der Brücke zu stürzen oder das Viereck auf Größe des Reitplatzes zu vergrößern.

Nach dem ersten Durchlauf beider Gruppen gab es ein zünftiges Mittagessen. Gestärkt und frischen Mutes ging es dann nachmittags wieder auf den Trail- Parcour.

Die Teilnehmer durften zunächst Pleasureluft schnuppern, wobei es wichtig war, losgelöst von den anderen Teilnehmern in allen drei Grundgangarten zu reiten. Dies funktionierte zum Erstaunen einiger Reiter sehr gut. Dank Anjas geschultem Blick, dem nichts entgeht, konnte jeder mit einigen Erfolgserlebnissen den ersten Tag abschliessen und sich auf den nächsten Tag freuen.

Am Sonntag, den 7.5. 2017, wurden einzelne Schwerpunkte geübt und eine anspruchsvollere Pattern geritten.

Sonntagnachmittag wurde das Ein- und Ausparken im Rückwärtsgang verfeinert. Einige Reiter wunderten sich, dass der Rückwärtsgang bei korrekter Anleitung flüssig funktionierte. Diese Übung war auch für die Zuschauer schön anzusehen, da alle Pferde in die gleiche Richtung gingen bzw. nach rechts oder links abbogen.

Alle Teilnehmer hatten großen Spaß und der Wettergott hat auch mitgespielt.

Wir danken Anja Greil herzlich für dieses Wochenende und kommen gerne wieder.

Maike Zoldan und Antje Kelch

Facebook Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.