EWU- Erwachsenencamp 2018 auf der Banti-Cow-Ranch

Ein Bericht von Sabrina Dähnick:

Unter der heißen Sonne trudelten am 16.06.2018 die Teilnehmer zum Erwachsenencamp auf der Banti-Cow-Ranch ein. Auf der riesigen Wiese wurden die Wohnwagen platziert, Zelte aufgebaut und die Paddocks für die Pferde aufgebaut. Unsere Pferde mussten mit „Heu am Stiel“ Vorlieb nehmen, da durch die anhaltende Trockenheit gab es nicht mehr wirklich viel Grün – aber dafür schmeckte das Heu umso besser.

Am Freitag fanden sich 12 Reiter und Reiterinnen zum gemeinsamen Ausritt mit Tony Meyer ein. Knapp zwei Stunden ging es ins Gelände. Erstmal eine Runde die Pferdebeine im kühlen Untersee erfrischen. Manch einer konnte sein Pferd auch davon überzeugen das dunkle Nass zu betreten, aber nicht allen war das geheuer 😉 .
Weiter ging es dann auf herrlich einladenden Galoppstrecken. Und ich glaube, alle waren sich einig, solch einen flotten Geländeritt noch nicht erlebt zu haben. (Für Tony war das wahrscheinlich eher langsam 🙂 )
Zumal mussten wir etwas steil abfallende Senken überqueren, ebenfalls eine kleine Herausforderung für so manches Pferd und Reiter.

Wohlbehalten wieder auf der Banti-Cow-Ranch angekommen, die Pferde versorgt, konnten wir uns über Spargel mit Kartoffeln, Butter und Sauce Hollandaise hermachen.
Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer, die uns am Wochenende verköstigt haben!
Ja und wo sitzt man bis zu später Stunde auf der Banti-Cow-Ranch? Na klar, in großer Runde am Lagerfeuer!

Samstag um 10.00 Uhr – nach der Stärkung am Frühstücksbuffet – kam dann auch Ria Vikum. Gemeinsam mit Henne (Henrike Lindenblatt) wurde die Gruppeneinteilung besprochen. In kleinen Gruppen haben wir dann am Samstag und am Sonntag mit unseren Trainern Tony, Henne und Ria Trail, Ranch Riding, Western Horsemanship und Showmanship trainiert. In vier Einheiten wurde gebogen, gestellt, Stangen versucht nicht zu berühren und, und, und…

Natürlich wollten auch einige von uns die Möglichkeit nutzen, einmal am Rind zu arbeiten. Na ja, was heißt am Rind arbeiten? Die erfahrene Herde musste erstmal ordentlich motiviert werden, um in Bewegung gebracht zu werden 😉 . Teamarbeit war gefragt und so auf mancher Stirn stand erstmal ein großes Fragezeichen. Durch die Herde reiten, drum herum und letztendlich drei Rinder in ein Panel treiben. Ich denke, Tony kam voll auf seine Kosten, wir Greenhorns planlos drauflos, bis es dann doch endlich klappte. Spaß hat es in jedem Fall gemacht!

Am Samstag überraschte uns der Vorstand der EWU Berlin-Brandenburg mit einer ganzen Ladung selbstgebackener Kuchen. Außerdem tischten Holger Massente, Vorsitzender der EWU BB und beauftragter Grillmeister, und Andrea Wolter, Breitensportbeauftragte der EWU BB, zum Abendessen noch leckeres Pulled Pork mit schmackhaften Beilagen als kleinen Gruß des Vorstandes auf.

Es ist toll, dass der Verband nun zum vierten Mal das Erwachsenencamp hat stattfinden lassen. Ein Wochenende mit viel Spaß, Geselligkeit und nicht zuletzt lehrreichen Reitstunden.
Ria, Henne und Tony sind an diesem Wochenende auf alle Bedürfnisse und Fragen eingegangen und konnten neue Ideen und Ansätze für das tägliche Training geben. Kurzum, wir haben gelernt, vertieft und dabei jede Menge Spaß gehabt.

Ich möchte mich im Namen aller Teilnehmer für Euer Engagement bedanken.

Die Banti-Cow-Ranch ist ein besonderer Flecken Erde, eine schöne Ranch mit Liebe geführt, man kann sich dort einfach nur wohlfühlen.
Vielen Dank an Alle!

Facebook Google