Alle Beiträge von Laura Adebahr

Ausschreibung ErwachsenenCamp

Lange habt ihr drauf gewartet und hier ist sie endlich: Die Ausschreibung für uns Erwachsenencamp LK 3 bis 5!

Dieses Jahr sind wir vom 29.06. bis zum 30.06. auf der Three Oak Ranch in Lübben zu Gast! Vielen Dank an Henry, der uns seine schöne Anlage zur Verfügung stellt.

Mitglieder der EWU Berlin Brandenburg zahlen für die Teilnahme am Kurs 80,00 €. Nichtmitglieder zahlen für die Teilnahme am Kurs 120,00 €.

Folgende Trainer freuen sich auf Euch:

  • Anja Kunz
  • Kristin Hohoff

Also schnell anmelden! Die Plätze sind begrenzt!

Hier geht es zum Anmeldeformular:

Facebook Google

Trainer C & B Kurs bei „Dörthe Menk Westernreiten“

Ein Bericht von Anne Gossrau, Fotos von Dörthe Menk.

Zum Trainer C & B Kurs bei „Dörthe Menk Westernreiten“ reisten wir, Julia Jacob, Sabine Röder und ich, Anne Gossrau, gleich zu dritt aus Berlin-Brandenburg ins nördliche Henstedt-Ulzburg auf die Pleasure Hill Ranch bei Hamburg. Dort trafen wir auf die Nordlichter Britta und Arne. Moin Moin!

Sehr motiviert, etwas aufgeregt und wissbegierig kamen wir dort an. Die ersten 10 Tage lag ein volles Programm vor uns: Reiten, Unterrichten und viel Theorie. Auf der sehr schönen, großen Reitanlage mit optimalen Trainingsbedingungen fühlten wir uns wirklich wohl. Unsere Pferde waren sehr gut untergebracht. Boxen und Einzelpaddocks waren vorbereitet, es gab einen gemütlichen, ruhigen und warmen Kursraum für uns. Der war auch sehr wichtig, da wir täglich Regen, Wind und Sturm in jeder Form um uns hatten.

Wir lernten dort viele, sehr nette und liebenswerte Menschen kennen, die sich uns als Schüler zur Verfügung stellten. Das war ein unglaubliches Glück und eine große Herausforderung, die uns sehr viel lernen lies. Vom kleinen Pony, über das große Warmblut, bis zum Quarter Horse, von der 14 jährigen bis zur über 50 jährigen, Klassisch-, Freizeit- und Westernreiterin hatten wir bei unseren Schülerinnen alles dabei.

Die täglichen Unterrichtseinheiten, bei denen wir am Anfang recht aufgeregt und teilweise noch unsicher waren, wurden von Tag zu Tag besser. Einige von uns hatten vorher noch nicht viel unterrichtet und schon gar keine Gruppen von drei oder vier Personen.
Dörthe brachte uns viele didaktische und methodische Mittel bei, förderte unsere Stimme und gab uns gute Formulierungsanregungen. Sie schulte auch unsere Augen, so dass wir bald sicherer und besser im Unterrichten wurden. Das tägliche Feedback nach dem Unterricht, als Spiegel unserer gemeinsamen Arbeit, mit neuen Anregungen und Verbesserungsvorschlägen war der Abschluss jeder Stunde. Dazu kamen viele Theoriestunden, die unser Wissen erweiterten und uns neue Anregungen zum Unterrichten gaben.
Tägliches Reittraining, um uns optimal auf unsere Prüfungsritte in WHS, Trail und im Geländereiten (inkl. gestelltem Unfall und damit verbundener 1.Hilfe Maßnahme) vorzubereiten, stand ebenso auf dem Programm.

Zwischen den beiden Kursblöcken hatten wir Zuhause die Aufgabe unsere Lehrprobe und einen Trainingsplan (für Trainer B) zu einem selbstgewählten Thema zu schreiben. Eine echte Herausforderung, denn vor allem für mich liegt die Schulzeit doch schon lange zurück. Letztendlich sind wir dabei über uns hinaus gewachsen, haben uns gegenseitig geholfen und angestachelt, so dass wir am Ende wirklich tolle Arbeiten vor uns zu liegen hatten.
Am Ende des zweiten Blocks fand dann die große Prüfung statt, die ein echter Endspurt war und jeden physisch und psychisch an seine Grenzenbrachte: Reiten, Unterrichten und Theorieprüfungen von morgens um 10.00 Uhr bis nachmittags um 17.00 Uhr. Ein unglaublich anstrengender Tag!

Ich danke unseren drei wunderbaren Richtern: Heinrich Hinterthan, Chris Knol und Burkhard Rogge, die uns fair und achtsam behandelt und gewertet haben! Am Ende waren alle sehr glücklich, erleichtert und zufrieden! So konnten Julia und ich mit unserem Trainer C und Sabine mit ihrem Trainer B Zertifikat stolz zurück nach Hause fahren.

Danke Dörthe für diese Zeit! Ich werde sie nie vergessen.
Anne Gossrau

Facebook Google

Horse Company Little Star & Lernstudio Barbarossa Silver Star Cup

Ausschreibung Horse Company Little Star & Lernstudio Barbarossa Silver Star Cup

Auf den 3 EWU Turnieren, die auf der Anlage der Horsecompany stattfinden (C-Turnier, AQ-Turnier und Landesmeisterschaft), wird es 2 Sonderprüfungen geben, für welche eine Cup-Wertung durchgeführt wird.

Die “Little Star”-Sonderprüfung (Sponsor Horsecompany)

Es handelt sich um einen Trail für Kinder im Alter ab 4 Jahren, die in keiner anderen Disziplin außer den Führzügelklassen starten. Kinder ab 6 Jahren dürfen zusätzlich zur Führzügelklasse in der LK 5B SSH starten. Der Führende muss mindestens 16 Jahre alt sein. Zugelassen sind Pferde ab 4 Jahren, es dürfen keine Hengste vorgestellt werden. Es gelten die Bestimmungen laut EWU Regelbuch. Es wird ein einfaches Trailpattern geritten.

Die “Silver Star”-Sonderprüfung (Sponsor Lernstudio Barbarossa)

Startberechtigt sind Reiter*innen, die dem EWU Landesverband Berlin Brandenburg angehören und im Jahr 2019 das fünfzigste Lebensjahr vollenden oder vollendet haben (geb. bis 31.12.1969). Die Zügelführung muss der Leistungsklasse entsprechen. Es gelten die Bestimmungen laut EWU Regelbuch. Es wird ein Pattern mit Elementen von Ranchriding und Trail geritten.

Die Cup-Wertung Die Punkte für diese Prüfungen werden anhand der besiegten Pferd-Reiter-Kombinationen vergeben (z.B. 10 Starter*innen, 1. Platz 9 Punkte, 2. Platz 8. Punkte usw.) Die Pferd-Reiter-Kombination mit den meisten Punkten aus den 3 genannten Turnieren gewinnt. Geehrt werden die jeweils ersten 3 Plätze mit einem individuell erstellten Buckle. Die Preisverleihung erfolgt auf der Landesmeisterschaft nach den Mannschaftswettbewerben am Samstagabend. Kommt es bei der Ermittlung der Platzierten zu einem Punktegleichstand, wird folgendermaßen entschieden: Little Star Cup Der jüngste Reiter / die jüngste Reiterin gewinnt. Für die Platzierten 2 und 3 gilt diese Regelung analog. Silver Star Cup Der älteste Reiter / die älteste Reiterin gewinnt. Für die Platzierten 2 und 3 gilt diese Regelung analog.

Facebook Google

PLAYday triple-d-ranch

Seit einigen Jahren findet  auf der Triple-D-Ranch in Reetzerhütten (bei Wiesenburg/Mark) ein Playday statt. Dieser findet dieses Jahr am 08. und 09. Juni statt und ist eine gute Gelegenheit für Turniereinsteiger. Start ist jeweils um 11 Uhr.  Alle weiteren Infos sind unter www.pferde-playday.de zu finden.

Hier geht es zur Ausschreibung/ zum Anmeldeformular:

*Anmerkung: Folgende Veranstaltung ist eine Privatveranstaltung und unterliegt damit nicht Regelwerk der EWU.

Facebook Google

Jugendcamp 2019 der EWU Berlin Brandenburg

Auch in diesem Jahr findet unser Jugendcamp 2019 auf der Big DD in Steckelsdorf , der wunderschönen Anlage der der Familie Deichsel, vom 30.7 bis 31.7.2019 statt. Die Anreise ist ab dem 29.7.2019 möglich.

Die Kosten für EWU-Mitglieder belaufen sich auf 40,00 Euro. Für
Nicht-Mitglieder auf 80,00 Euro . Zudem entstehen Kosten für Verpflegung und Unterkunft. Diese entnehmt ihr der untenstehenden Ausschreibung.

Als Trainerinnen erwarten euch Nancy Großer und Daniela Bapp.
Ab 22 Teilnehmern kommt ein dritter Trainer hinzu, der nachträglich bekannt gegeben wird.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Herzliche Grüße Anja

Hier findet ihr die Anmeldeunterlagen:

Facebook Google

Ausschreibung länderübergreifendes Jugendcamp

Untenstehend findet ihr die Anmeldung für das länderübergreifende Jugendcamp der Leistungsklassen 1/2B für die Landesverbände Berlin/Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Die Ausschreibung findet ihr hier: Ausschreibung länderübergreifendes Jugendcamp 2019 LK 1-3B

Veranstaltungsort: Three Oak Ranch, Briesener Zergoweg 18, 15907 Lübben / Spreewald

Datum: 6./7. Juli 2019 (Anreise: 5. Juli 2019)

TrainerInnen: Daniela Bapp, Dr. Marion Rother, Thomas Lik

Leistungsumfang:Training, Übernachtung, Vollverpflegung sowie Paddock inkl. Heu (ab Abendessen Freitag bis Nachmittagsimbiss Sonntag)

Kosten:Die Teilnahme wird für Mitglieder der o.g. EWU Landesverbände mit freundlicher Unterstützung der EWU Deutschland e. V. gefördert. Daraus ergibt sich folgender Eigenanteil für das gesamte Camp:

Für Teilnehmer: 75 €

Für Begleitpersonen ohne Pferd: 45 €

Teilnehmer: Mitglieder LK1/2B* der o.g. Landesverbände(*aus Thüringen und Sachsen-Anhalt auch LK3 möglich)

Teilnehmerzahl: mindestens 15 und maximal 30 Kinder und Jugendliche

Ansprechpartnerin:Jugendwartin Louisa Müller

Tel.: 0173/5809186

sowie die Jugendwarte der o.g. Landesverbände

Anmeldung an: Kassenwartin Anja Wunderlich

postfueranjawunderlich@web.de

Anmeldeschluss: 30. Mai2019

Facebook Google

Wenn der Kaderbär einlädt… Bericht vom Kadertreffen

Bereits zur Germann Open 2017 sprach unser Kadermaskottchen Michael Schönberg die Einladung aus, dass der gesamte Kader zu ihm in sein Restaurant „Zum alten Hafen“ in Rathenow kommen möchte.
Da sich die Terminplanung schwierig gestaltete, schafften wir es nun erst im Januar 2019 diese Einladung einzulösen. Doch nach dem Motto: „Was lange währt, wird endlich gut.“, gelang es tatsächlich alle 13 Kaderreiter*innen, diesen Termin wahrzunehmen.

Vielen Dank, lieber Micha, für diesen wunderschönen Abend in Deinem großartigen und gemütlichen Restaurant. Wir hatten alle sehr viel Spaß und sind alle mehr als satt geworden.

Wir freuen uns auf noch viele German Open mit Dir als Kaderbär.
Birgit Willun

Facebook Google

Länderübergreifendes Jugendcamp

Gemeinsam mit den Landesverbänden EWU Sachsen, EWU – Erste Westernreiter Union Berlin/Brandenburg e.V.EWU Thüringen e.V. und EWU Sachsen-Anhalt e.V. wird in diesem Jahr erstmals ein gemeinsames Jugendcamp für die Leistungsklassen 1/2 B durchgeführt. 

Als Termin streben wir das Wochenende 6./7. Juli 2019 an. Merkt euch schon jetzt den Termin für unser länderübergreifendes Jugendcamp für LK 1/2B vor!

Auf der Three Oak Ranch in Lübben haben wir mit mehreren Reitplätzen, großer Halle, viel Platz für Paddocks, Zelte und Camper sowie einem schönen Gelände tolle Bedingungen für das Camp. Wir werden fleißig trainieren, uns besser kennen lernen und sicher jede Menge Spaß haben.

Wir freuen uns, dass wir mit Daniela Bapp, Dr. Marion Rother und Thomas Lik ein kompetentes, engagiertes und breit aufgestelltes Trainerteam gewinnen konnten. Vielen Dank vorab an euch!

Sobald weitere Details feststehen, informieren wir euch sofort. Zudem könnt ihr euch zu Fragen an eure Jugendwarte in den Ländern wenden. Die Organisation des Camps vorab liegt in diesem Jahr bei Sachsen. Hier ist Jugendwartin Louisa Müller Ansprechpartnerin (Tel.: 0173-5809186, E-Mail louisa.mueller@fn.de)

Hier geht es zur FACEBOOK-VERANSTALTUNG.

Facebook Google

Ausschreibung EWU Symposium Western Riding

In guter Tradition veranstaltet der Bundesverband der EWU Symposien zu unterschiedlichen Themen. Dieses Jahr steht im Zeichen der Fliegenden Wechsel: Die in 2019 stattfindenden EWU
Symposien beleuchten die Disziplin Western Riding. Wie bei den Symposien der Vorjahre zum Thema Ranch Riding und Jungpferdeprüfungen erarbeiten Gruppen aus Richtern, Trainern und aktiven Reitern im fachlichen Austausch Fragestellungen zur Disziplin und verdeutlichen z.B. Scorevergabe, Gangarten, Pattern und Manier.

Für die aktiven Reiter suchen wir zwei Freiwillige, die gerne das Symposium besuchen wollen. Die Vergabe läuft nach dem Windhundprinzip: Wer sich zuerst anmeldet, bekommt den Platz.

Für die Anmeldung schickt bitte das ausgefüllte Formular per E-Mail an holger (at) ewu-berlin-brandenburg.de . Wir würden uns freuen, wenn die Teilnehmenden einen kurzen Bericht zu der Veranstaltung für die Mitglieder verfassen könnten, damit alle von den Erkenntnissen profitieren können. Angemeldete Mitglieder, die keinen Platz mehr erhalten, werden auf einer Nachrückerliste gesammelt und bei weiteren Bedarf benachrichtigt.

TERMINE WESTERN RIDING SYMPOSIEN 2019
02.02.2019 in Frankfurt am Main
03.02.2019 in Hannover

Moderatoren der Symposien sind Victoria Stock und Carmen Voigtland.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos. Anfahrt und Unterkunft müssen selbst getragen werden. Der Anmeldeschluss ist der 25. Januar 2019.

Hier findet ihr das Anmeldeformular:

Anmeldung Symposium 2019

Liebe Grüße Euer Vorstand

(Bildquelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com)

Facebook Google

Fotowettbewerb Horse and Dog Trail!

Unsere Organisatoren des Horse-and-Dog-Trails suchen ein tolles Foto für die diesjährigen Plakate des Cups! 🐶🐎

Hier die Teilnahmebedingungen:
– Das Foto muss eine Mindestauflösung von 300 dpi haben.
– Ihr braucht das schriftliche Einverständnis der auf dem Foto abgebildeten Personen, dass diese mit der Verwendung und Veröffentlichung einverstanden sind.
– Ihr braucht die Rechte am Bild bzw. das schriftliche Einverständnis des Fotografen, dass er/sie mit der Verwendung und Veröffentlichung einverstanden ist.

Alles zusammen schickt ihr bitte an info@pleasure-to-slide.de

Also ran an die Kameras und seid kreativ  Viel Glück an alle Teilnehmende!

Facebook Google

Westernreitabzeichen 3 / 4 und Basispass Pferdekunde – Kurs vom 02.11-11.11.18 mit Dr. Marion Rother

Ein Bericht von Katrin Sieben-Ritz

Am Freitag, den 02.11.18 begann für 8 wissenshungrige Westernreiter/-innen der Kurs zum WRA auf „Die Ranch“ in Güterfelde. Nach dem Kennenlernen und der ersten Unterrichtseinheit wurde jedem der WRA 4 Absolventen klar (die 3er hatten ja bereits eine Ahnung auf was sie sich einlassen), das wird keine Zeit der Entspannung bis zur Prüfung am 11.11.18.
Uns wurde ein prall gefüllter Hefter überreicht und es stieg etwas Panik auf, wie wir uns dieses kompakte Wissen in den wenigen Tagen aneignen sollten. Marion verstand es aber uns mit Geschick durch jedes der Themen zu führen, uns zu Unterrichten und uns die Angst zu nehmen.

Foto: Familie Sieben-Ritz

Der Unterricht war abwechslungsreich gestaltet, da zu der Theorie natürlich auch der praktische Teil zur Vorbereitung auf das WRA gehört. Die Pferd-/Reiterkombinationen wurden individuell nach ihren Fertigkeiten und Fähigkeiten unterrichtet und gefördert. Unter anderem wurden auch gezielt und umfassend die Einzelaufgaben Horsemanship und Trail, sowie die Gruppenaufgaben Abteilungsreiten und Geländeritt, trainiert und verbessert.

Abgerundet wurde der praktische Teil durch das Üben der Dreiecksbahn für den Basispass und das erklären der Anatomie, des Exterieurs incl. Abzeichen usw. direkt am Pferd.
Die Teilnehmer für das WRA 3, haben uns durch individuell erarbeitete Einzelvorträge die schwere Kost der Theorie nähergebracht. Themen wie zum Beispiel die Organisation des Pferdesports in den verschiedenen Ebenen, die Struktur der EWU auf Landes-/ Bundesebene und die Satzung gehörte definitiv nicht zu den leichtesten Materie 😉.

Mit jedem Tag wuchs unsere bunte Truppe näher zusammen. Es waren lange Tage (von früh bis spät) in denen Marion nicht nur unser Wissen aufpeppte und unser reiterliches Können puschte, sondern sich auch zusammen mit Ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn, um unser leibliches Wohl sorgte. Bestens durch Getränke, Naschereien und leckeres abwechslungsreiches Mittagessen versorgt, war immer die Energie für die nächsten Unterrichtseinheiten und Reitstunden da.

Lobend zu erwähnen ist auch, dass zwei Teilnehmerinnen deren Pferde leider durch Krankheit ausfielen, nicht um ihre Prüfung bangen mussten da Marion kurzerhand ihre eigenen Pferde zur Verfügung stellte. Zusätzlich durfte eine Teilnehmerin die Einzelaufgabe Trail mit einem Pferd von Marion in der Prüfung reiten, da ihr eigenes Pferd noch nicht für den Trail geeignet war und man die Stute damit überfordert hätte.

Am 11.11.18 war es dann soweit, die FN Richterin Frau Tillack-Lübcke und der EWU Richter Herr Ingo Nowee waren vor Ort und nahmen zuerst den Basispass Pferdekunde der WRA 4 Teilnehmer ab, die noch keinen Basispass hatten.

Der Basispass umfasste den theoretischen Teil mit Fragen zum Interieur, Exterieur, zur Anatomie, zum Umgang mit dem Pferd, Pferdeverhalten, den Gängen, Krankheiten, Giftpflanzen und vieles mehr, sowie den praktischen Teil mit dem Vorstellen des Pferdes in der Dreiecksbahn und dem Führen in unvorhergesehenen Schrecksituationen (rollende, springende Gymnastikbälle).

Direkt danach ging es mit den Fragen für die Teilnehmer des WRA3 und deren erweitertem Wissen rund um die Themen Pferdehaltung/Pferdekunde, Ausrüstung und Reitlehre weiter.
Es schloss sich der praktische Prüfungsteil mit den Einzeldisziplinen Horsemanship und Trail für das jeweilige Abzeichen an. Danach folgte für die WRA4 Teilnehmer die Gruppenaufgabe Hufschlagfiguren reiten nach Anweisung von Marion und für die Teilnehmer WRA3 der Geländeritt in der Gruppe.
Abschließend unterzogen sich die WRA3 Prüflinge noch der schriftlichen Prüfung mit 20 unterschiedlichen Fragen aus dem aktuellen Fragenkatalog.

Damit fand unser Prüfungstag ein Ende und wir waren alle erleichtert endlich den Prüfungsstress gegen die Aufregung, ob man bestanden hat, tauschen zu können.
Nach kurzer Beratung und Auswertung der schriftlichen Prüfung wurden wir alle zu den Richtern gebeten.
Die letzte Anspannung fiel von uns ab, als uns Ingo Nowee mit seinem rheinländischen Charme mitteilte, dass wir ALLE bestanden hatten. Er gab uns noch ein paar nette Worte mit auf den Weg und uns wurden feierlich unsere Urkunden und die Anstecknadeln überreicht.

Danksagung
Danke für diese lehrreiche Zeit, deine Geduld und das Wissen, das du uns erfolgreich in dieser kurzen Zeit übermittelt hast. Natürlich auch Dankeschön für deinen Reitunterricht, liebe Marion.
Danke an Kristin Hohoff die als Co Trainerin von Marion die Geländereiter trainiert hat.

Danke an die Helfer vor Ort, an das Team der „Die Ranch“ in Güterfelde und natürlich an unsere Richter, die uns trotz der Prüfungssituation weiteres Wissen mit auf den Weg gegeben und uns auch mal zum Schmunzeln gebracht haben.

Teilnehmer des WRA3: Fee Mignon Wende, Julia Jacob, Angela *
Teilnehmer des WRA4: René Bellmann, Bianca Adami, Konstanze Pieter, Susanne Göttlich, Katrin Sieben-Ritz (Verfasserin)

Facebook Google

Jahreshauptversammlung 2019

Liebe Mitglieder,

es war wieder soweit! Unsere Jahreshauptversammlung stand an:

Am 15.02.2019 versammelten sich die westernsportbegeisterten Mitglieder der EWU Berlin-Brandenburg mit vielen mitgereisten Familienmitgliedern und Freunden in der Villa Felice in Berlin-Schulzendorf zur gemeinsamen Jahreshauptversammlung. Gut 100 Mitglieder folgten der Einladung des Vorstandes – die Hütte war also voll!

Nach einigen organisatorischen Anmerkungen stand der Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ auf der Agenda. Nach einem erfolgreichen Jahr 2018 gingen viele tolle Sachpreise an unsere hocherfolgreichen Kaderreiter der German Open 2018 (Gold in der Jugend und Bronze bei den Erwachsenen), an die nicht weniger erfolgreichen Einzelreiter aus Berlin-Brandenburg, an unsere Landestrophygewinner, die sich wieder einmal einen begehrten Buckle sichern konnten; den Horse-and-Dog-Trail Reitern und natürlich unsere Future Cup Siegerinnen. 

Anschließend gab unser 1. Vorsitzender Holger Massente einen Bericht über die Aktivitäten des Vorstandes für das Jahr 2018: Nach unserer Wahl im Februar 2018 überarbeiteten wir als erste Projekte die Kaderrichtlinie, die Homepage und das Trophy-Reglement. Außerdem konnten wir einen tollen Sponsoring-Gewinn für den besten LK3 Award Reiter der Erwachsenen aus unserem Landesverband an Land ziehen: Einen nagelneuen, maßgeschneiderten Ranch Riding Sattel der Firma Way-Out-West. Herzliche Glückwünsche an Marion Kaiser und vielen Dank dafür, liebe Tanja von Gersdorff!

Im Anschluss gab es einen kurzen Bericht über die Frühjahrstagung der Bundes-EWU und die dort beschlossene Kuchenreise durch Deutschland. Wir haben unseren Kuchen auf dem C-Turnier in Birkholz vom Landesverband Sachsen-Anhalt bekommen und auch dort an den Landesverband Mecklenburg-Vorpommern übergeben.
Zudem fanden im Juni und Juli auch wieder unsere beliebtes Erwachsenen- und Jugendcamp statt. Zwischen beiden Veranstaltungen lag unsere Landesmeisterschaft in Lübben. Dort haben wir sowohl mit unserer DKMS Aktion 30 neue Typisierungen generieren können, als auch Spenden in Höhe von ca. 500 Euro für die DKMS. Zudem haben wir unter allen Neutypisierungen zwei Karten für die große EWU-Gala im Phantasialand verlost, die zur Freude aller auch eingelöst wurden.

Weiterhin waren wir im August 2018 auf dem „Paarender Pferdesommer“, der größten Breitensportveranstaltung Berlin-Brandenburgs mit einem Stand und einem Anhänger (Vielen Dank an Etienne Hirschfeld fürs Hänger-Leihen!). Auf der Veranstaltung unterstützen und sponserten wir verschiedene Breitensportprüfungen und zeigten im Rahmen des Showprogramms eine kleine Vorführung.
Der September stand ganz im Zeichen der GO-Vorbereitung: Kadertraining mit Sylvia Jäckle, Bestellen von Boxenschildern für alle GO-Teilnehmer aus Berlin-Brandenburg und das Entwerfen eines Sponsorenbanners für den Mannschaftstag. Die Stimmung war super unter allen Anwesenden in Kreuth. Außerdem war unsere Pressewartin Laura von Tag 1 live vor Ort, um alle Daheimgebliebenen mit den guten Ergebnissen zu versorgen.

Im November 2018 war Berlin-Brandenburg selbstverständlich auch auf der Herbsttagung der Bundes-EWU und der damit verbundenen Gala „40 Jahre EWU“ im Phantasialand Brühl vertreten. Im Zuge dieses Punktes wurden auch die anstehenden Satzungsänderungen vorgestellt, die von der Bundes-Delegiertenversammlung beschlossen wurden. Nicht zu vergessen natürlich die Wahl von „unserem“ Jörn Drieschner zum 1. stellvertretenden Vorsitzenden der Bundes EWU.
Im Anschluss folgten die Berichte von Birgit Willun, unserer 2. Vorsitzenden und Kaderchefin, von Laura Adebahr, Presse, und von Andrea, die die Planung für den Breitensport 2019 vorstellte. Den Abschluss bildete Nadine Weyer, die für die Finanzplanung 2018 und 2019 zuständig war und ist. Die Jahreshauptversammlung entlastete daraufhin den gesamten Vorstand und die Kasse.
Leider konnte im Zuge von Jörns Wechsel in den Bundesvorstand kein Nachfolger für sein Amt des Turnierwartes in Berlin-Brandenburg gefunden werden. Zum Ende der Versammlung stellte Torsten von der „Meldestelle Westernreiten“ noch die neue Turniersoftware und das Onlinenennverfahren vor, damit alle gut in die neue Saison starten können.

Damit wünschen wir allen Reiterinnen und Reitern der EWU Berlin-Brandenburg einen erfolgreichen Start in die Saison 2019 und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen mit Euch!

Das Protokoll der JHV 2019 findet ihr hier: folgt in Kürze.

Facebook Google

Alles zu den German Open 2018

Liebe Mitglieder der EWU Berlin- Brandenburg, Liebe interessierte Westernfans!

Hier findet ihr alles Wichtige, was ihr rund um die German Open 2018 wissen müsst.

Euer Vorstand wünscht allen Zuschauern viel Spaß und natürlich unseren Reiterinnen und Reitern alles erdenklich Gute für die Zeit in Kreuth.


Zeitplan, Pattern und Startzeiten der Berlin-Brandenburger

Zeitplan GO18

GO 18 Pattern

Richter: Ingrid Bongart (Bit Jugde), Ricky Bordignon, Madeleine Häberlin, Sascha Ludwig , Sonja Merkle, Claude Missiaen, Pierre Ouellet, Vreni Schmid, Jeannette Steffl, Yvonne Steinbock

Ringstewards: Anja Breunig, Sabine Kotzschmar, Silke Ludwig, Annette Napp, Brigitte Pieck, Ilonka Ruppert, Anna Samse, Silke Scholl, Renate Seidel

Stewards: Susanne Haug, Michael Faßbinder, Jörn Drieschner
Ingrid Bongart, Sascha Matz, Bettina Neubauer, Christa Sautter


Livestreams

Livestream Ostbayern Halle

Livestream Außenplatz

Ticker (via Facebook)


Blog

Sonntag, der 30.09.2018 – Was ein Ritt – Die Nachlese der GO 2018

Die Freude war grenzenlos.

Die German Open ist vorbei und es ist Zeit ein Resümee zu ziehen. Unsere Reiterinnen und Reiter haben eine unglaublich tolle Leistung gezeigt und mit dem hohen Niveau ihrer Ritte von sich reden gemacht.

Mit insgesamt 10 Medaillen in den Einzelwettkämpfen – darunter 4 Goldmedaillen, 3x Silber und 3x Bronze – haben unsere Reiter die Fahne von Berlin-Brandenburg hoch gehalten. Dazu kommen die absolut unvergesslichen Ergebnisse des Mannschaftswettbewerbs mit Gold für die Jugend und Bronze für die Erwachsenen.

Und auch außerhalb der Meisterschaftsklassen waren sie stets vorne mit dabei: Die Siege von Isa in der Freestyle Reining und von Phillippa beim LK 3 Award der Jugend waren ebenfalls absolute Highlights.

Was auch nicht unerwähnt bleiben soll, ist die hervorragende Stimmung zwischen den Reitern. Man hat sich unterstützt, Tipps gegeben und hat gemeinsam den Abend bei einem Feierabendgetränk verbracht. Bei den Ritten der Berlin-Brandenburger wurde es stets laut – Stimmungsmeister sind wir sowieso!

Es war eine rundum gelungene GO und ich freue mich schon sehr auf das nächste Jahr!

Samstag, der 29.09.2018 – Der große Mannschaftstag!

Es war soweit, der große Mannschaftstag stand bevor. Die wichtigste Frage lautete: Wer ist der beste Landesverband? Jeder Landesverband schickte seine stärksten Reiter für den Sieg. Doch bevor die Prüfungen begannen, fand wie jedes Jahr zuvor der „Aufmarsch der Mannschaften“ statt.

Das Outfit saß: Optisch waren wir schon mal ganz weit vorne.

Unser wichtigstes Markenzeichen: Die grüne Sonnenbrille.

Und natürlichen ein lieben Dank an unsere tollen Sponsoren!

Es war ein Krimi ohnegleichen: Die Ergebnisse der letzten Woche ließen uns von einer Medaillenchance leise träumen.  Aber das bedeutete einen harten Kampf mit Bayern, Baden-Württemberg und dem Rheinland um die vorderen Plätze.

Als erstes ging Anna im Trail der Jugendlichen an den Start. Als vorletzte Starterin legte sie einen Ausnahmeritt hin und wurde mit Platz 2 belohnt! 11 Punkte auf dem Scoreboard, der Aufschlag war gemacht!  Es folgten unsere Reiner: Isa ritt ein Jungpferd. Es musste also alles passen, um sich gegen die routinierten Seniorpferde durchzusetzen. Durch einen fehlerlosen Ritt sicherte sie sich Platz 6 für die Erwachsen. Ein super Ergebnis! Karo hatte bei den Jugendlichen leider nicht so viel Glück. Durch einen kleinen Fehler belegte sie Platz 10, aber es war immer noch alles offen!

Als nächstes mussten die Horsemanshipper ihr Können unter Beweis stellen: Myra glänzte und ließ auf Platz 1 die Konkurrenz hinter sich. Weitere 12 Punkte für die Jugendlichen aus Berlin-Brandenburg. Zwischenstand: Platz 1! Für die Erwachsenen erritt Caro Platz 4, was auch in der Gesamtwertung Platz 4 bedeutete. So konnte es weiter gehen.

Es folgten unsere Pleasurereiterinnen. Birgit machte den Anfang. Durch einen guten 7. Platz blieb BB weiter in Medaillenreichweite. Kyra gab für Jugend nochmal alles und sicherte Platz 4.

Bevor es für beide Mannschaften in das Finale ging, stand noch die Western Riding der Erwachsenen aus: Mit Tina und Smart hatten wir „ein heißes Eisen“ im Feuer. Und die beiden enttäuschten nicht und schafften Platz 2 und somit 11 weitere Punkte für unseren Erwachsenenkader.

Bevor es in das Finale ging,  ein Zwischenstand: Unsere Jugendlichen lagen vor der letzten Prüfung auf PLATZ 1! GOLDKURS!!! Und unsere Erwachsenen teilten sich mit vier anderen Mannschaften Platz 2! Es lag also alles in den Händen unserer Ranch Rider Krissi und Maxine, die „das Ding“ jetzt nach Hause bringen mussten.

Die BB-Tribüne tobte. Keine saß mehr auf seinem Platz. Holger rannte nervös von einem Ende des Blocks zum anderen. Birgit war nur noch schlecht. Sollte das Unmögliche klappen?  Maxine musste als Erste ran und ritt eine souveräne und saubere Prüfung. Man hat ihr den Druck absolut nicht angemerkt! Eine unglaubliche Leistung unserer jugendlichen Kaderreiterin. Krissi hingegen war GO-Neuling und musste nun auch Nerven beweisen. Sie hatte so sehr darauf gehofft, dass es nicht am Ende an ihrer Leistung hing. Nun gut, jetzt hieß es Augen zu und durch. Und auch sie rockte ihren Ritt und schaffte schlussendlich einen hervorragenden 4. Platz in diesem unsagbar starken Starterfeld. Jetzt hieß es bange Minuten auf das das endgültige Ergebnis warten.

Aufstellung zur Siegerehrung

Nachdem nach und nach die Platzierungen bekannt gegeben worden waren, stand fest: Unsere Jugendlichen sind unter den letzten beiden Mannschaften zusammen mit Baden-Württemberg. Gold oder Silber? Als endliche die erlösende Nachricht zum Gewinn der Goldmedaille kam, blieb kein Auge trocken. Das Unmögliche war geschafft: GOLD IM MANNSCHAFTSWETTBEWERB DER JUGENDLICHEN!

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Am Ende die große Erleichterung: Platz 1 für BB! Die Jugendlichen konnten ihr Glück kaum fassen. Zum Sieg gab es einen riesigen Pokal.

Vollgepackt mit tollen Gewinnen und dem „Pott“ ging es zurück zu den Erwachsen, die unter großen Jubel ihre Teammitglieder anfeuerten.

Nun sollte es mit den Erwachsenen weiter gehen. Durch die engen Punktabstände vor dem Finale war von Platz 5 bis 1 alles drin. Dann die gute Nachricht: BRONZE FÜR DEN ERWACHSENENKADER! Es gab kein Halten mehr, der Fanblock rastete völlig aus, Tränen kullerten. Was für ein grandioser Abschluss einer so erfolgreichen German Open 2018.

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Strahlende Gesichter zum Gewinn der DOPPELMEDAILLE!

Freitag, der 28.09.2018 – Die Ranch Girls und Boys sind los!

Am Freitag wurde erstmals das Finale des LK Award ausgetragen. Eine Prüfung für die besten Reiter der Leistungsklasse 3 aus ganz Deutschland. Und unsere beiden Reiterinnen waren ganz vorne mit dabei: PHILLIPPA GEWINNT DEN LK 3 AWARD BEI DEN JUGENDLICHEN! Mit einem unglaublichen Ritt konnte Phillippa sich den Sieg sichern! Wir sind total stolz auf unsere grandiose Nachwuchsreiterin.

LK 3 Sport Award Ranch Riding Jugendliche                                                    1. Platz für Phillippa

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Bei dem LK 3 Sport Award Ranch Riding der Erwachsenen konnte sich Marion K. einen tollen 7. Platz sichern! Wir freuen uns sehr über unserer beiden erfolgreichen LK 3 Reiterinnen und freuen uns auf ein erneutes Wiedersehen auf der GO.

Bei den Ranch Ridern gewann Marion Rother mit ihrem Rosis Buddy die Bronzemedaille und setzte sich damit im größten Starterfeld des Turniers gegen die unglaublich starke Konkurrenz durch. Bravo, Marion!

Im größten Starterfeld des Turniers konnte Marion sich Bronze sichern 💪🏻 und zwischen ihr und Silber stand nur eine Tie-Richterentscheidung (d.h. punktgleich mit Platz 2).

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Hier die Ergebnisse im Detail:

Senior Ranch Riding Erwachsene
3. Platz Marion – damit BRONZEMEDAILLE!
13. Platz Lene
17. Platz Krissi

Senior Ranch Riding Jugendliche
8. Platz Karo

Junior Ranch Riding
14 . Platz Isa

Junior Working Cow Horse
Platz 3 Jürgen – Damit BRONZEMEDAILLE!

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

 

Donnerstag, der 27.09.2018 – O´zapft dis, liebe Piraten!

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der großen Abendveranstaltung mit dem Finale der Freestyle Reining. Jeder, der in Steckelsdorf dabei war, wusste: Mit Isa und BMS Guntari als Captain Jack Sparrow haben wir ein ganz heißen Eisen im Rennen. Und so war es auch. Die beiden sicherten sich punktgleich mit Gina Opitz den ersten Platz in der Freestyle Reining. Unter dem tosenden Jubel der restlichen Berlin-Brandenburger zeigte Isa einen fehlerfreien Ritt.

Freestyle Reining
1. Platz Isa

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Außerdem erreichten die Berlin-Brandenburger folgende Ergebnisse:

Senior Trail Erwachsene
5. Platz Caro

Showmanship at Halter Jugendliche
9. Platz Maxine

Tagsüber trafen sich außerdem die Kadermitglieder um die endgültige Besetzung der Kaderdisziplinen fest zu legen. Folgendes Ergebnis wurde durch das Votum der Kadermitglieder beschlossen:

Erwachsenenkader: In der Reining geht Isa mit BMS Guntari an den Start, gefolgt von Caro in der Western Horsemanship und Tina in der Western Riding. Die Pleasure bestreitet Birgit und Krissi macht in der Ranch Riding den krönenden Abschluss.

Jugendkader: Anna eröffnet mit dem Trail. Ihre Schwester Karo reitet im Anschluss die Reining. Für die Horsemanship wurde Myra gesetzt, Kyra für die Pleasure. Den „Sack zu machen“ soll dann Maxine in der Ranch Riding.

Einen sehr lieben Dank wollen wir auch unseren Ersatzreitern Lene, Sven und Bea aussprechen, die sich für alle Eventualitäten bereitgehalten haben.

Die Stimmung untereinander war stets TOP! So kann es nur gut werden am Samstag.

Auch wurde feierlich unser Fanblog eröffnet, der liebevoll von Anna und Kyra hergerichtet wurde:

Hätte es auch eine Medaille fürs Jubeln gegeben, hätten wir ganz klar Gold gewonnen!

Zusammen mit der Freestyle Reining wurde auch das offizielle GO Oktoberfest eröffnet. Original mit bayrischer Blaskapelle und Festbier aus der Maß. Einige unserer Reiter haben sich dafür extra in Schale geworfen und zeigten sich in schönster Tracht: Ganz vorne mit dabei unser Kaderbär Micha.

Mittwoch, der 26.09. 2018 – Es klingelt in der Medaillenkiste!

Der Mittwoch war das absolute Highlight: Im Laufe des Tages sollte es 7 (!) Medaillen für Berlin-Brandenburg geben – darunter auch drei Meisterschaftstitel! Damit konnte keiner rechnen. Unsere Mädels haben alles geben und wurden vollumfänglich belohnt!

Hier alle Ergebnisse ausführlich: 

Western Horsemanship Jugendliche                                                                    1. Platz Myra – und damit DEUTSCHE MEISTERIN

MYRA WIRD DEUTSCHE MEISTERIN IN DER WESTERN HORSEMANSHIP DER JUGENDLICHEN Einfach nur wow, was dieses Paar geleistet hat! Herzlichen Glückwunsch!

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Western Horsemanship  Erwachsene
2. Platz Caro – SILBERMEDAILLE
3. Platz Tina – BRONZEMEDAILLE

DOPPELTER MEDAILLENREGEN FÜR BERLIN-BRANDENBURG Caro gewinnt die Silbermedaille und Tina die Bronzemedaille in der Western Horsemanship! Unglaublich Mädels, ihr seid die Besten!!!

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Western Pleasure Jugendliche
5. Platz Anna
7. Platz Myra
9. Platz Kyra

Trotz einer hervorragenden Leistung unserer drei Mädels reichte es leider nicht für eine Medaille, aber für drei super gute Platzierungen. Herzlichen Glückwunsch an Euch drei zu dieser sehr guten Leistung!

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Reining Jugendliche
8. Platz Caro und damit Finale!

Jungpf. Basis 4 jährig
20. Platz Isa
26. Platz Maria W.
29. Platz Caro
39. Platz Isa

Jungpf. Basis 5 jährig
1. Platz Tina – DEUTSCHE MEISTERIN
10. Platz Isa
13. Platz Stefani B.
31. Platz Henrike

AND SHE DID IT AGAIN… AND AGAIN TINA GEWINNT DIE JUNGPFERDE BASIS DER FÜNFJÄHRIGEN! Wie im Jahr zuvor sichert sich Tina den Sieg in der Basis Handsome Diviture aka. Percy! Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich noch schreiben soll.. außer Wow!

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Jungpf. Reining 4 jährig
2. Platz Isa – SILBERMEDAILLE
6. Platz Isa

Auch Reining können wir: ISA GEWINNT DIE SILBERMEDAILLE IN DER JUNGPFERDE REINING 4j.! Isa konnte an ihre großartigen Erfolge im Jungpferdeprogramm aus den vergangenen Jahren anknüpfen und sichert sich Silber in der Jungpferdereining! Wir gratulieren sehr herzlich und freuen uns riesig für Isa!

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Jungpf. Reining 5 jährig
7. Platz Isa
23. Platz Henne

Jungpf. TH 4 jährig
18. Platz Maria W.
24. Platz Isa

Jungpf. TH 5 jährig
6. Platz Tina
17. Platz Isa
25. Platz Stefanie B.
34. Platz Henne

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Youngstar reining
2. Platz Isa – SILBERMEDAILLE                                                                                4. Platz Isa

Noch mehr Wiederholungstäter: SILBER FÜR ISA IN DER YOUNGSTER REINING Nach der Silbermedaille bei den Vierjährigen gibt’s oben drauf noch mal Silber in Youngster Reining! Mega!

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

 

Dienstag, der 25.09.2018 – Die ersten Medaillen für Berlin-Brandenburg!

Der Dienstag war wirklich ein Wechselbad der Gefühle! Gleich zu Beginn hauten unsere Western Riding Girls richten einen raus: Sieg und damit den Titel „Deutsche Meisterin Senior Western Riding“ für Tina Ullbrich und Myra Rautenberg, beide mit dem Ausnahmepferd Smart Matt O Lena! Dazu gab es wieder tolle Ergebnisse und Finaleinzüge für die restlichen Berlin-Brandenburger! Aber seht selbst: 

Finale WR Erwachsene
1. Platz Tina und damit DEUTSCHE MEISTERIN

SHE DID IT AGAIN! Herzliche Glückwünsche an die neue Deutsche Meisterin aus Berlin-Brandenburg, Tina Ullbrich! Grandioser Ritt! Wir freuen uns riesig! 😍😘

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Finale WR Jugendliche
1. Platz Myra und damit DEUTSCHE MEISTERIN

Und der zweite Streich folgt zugleich: MYRA WIRD DEUTSCHE MEISTERIN WR B! Myra konnte sich wie Tina mit ihrem Ausnahmepferd Smart Matt Olena den Meistertitel in der Western Riding sichern. Wir sind sehr stolz auf unsere Reiterinnen und gratulieren von ganzem Herzen!

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Quelle: JC, EWU Deutschland – www.westernreiter.com

Western Horsemanship Erwachsene
1. Platz Tina und damit Finale!
10. Platz Caro und damit Finale!
29. Platz Yessi
49. Platz Kristina
57. Platz Krissi

Ranch Riding Erwachsene
12. Platz Marion und damit Finale!
21. Platz Krissi und damit Finale!
23. Platz Lene und damit Finale!
25. Platz Steffi
62. Platz Ilka
65. Platz Birgit

Montag, der 24.09.2018 – Finale ohhoooooo!

Nach dem Sturm bot sich ein einzigartiger Blick über die Berge von Kreuth und Rieden

Nachdem Sonntagabend ein heftiger Sturm über Kreuth hinweg gefegt war, der Außenplatz eine einzige große Pfütze war und die Camper erstmal alle ihre Sachen wieder zusammen sammeln mussten, konnten die Berlin-Brandenburger mit tollen Leistungen glänzen. Zahlreiche Finaleinzüge ließen die Stimmung sichtlich steigen:

Ranch Riding Jugendliche
Karo Platz 8 und damit Finale!
Myra Platz 42
Maxine Platz 45
Celine Platz 45

Junior Ranch Riding
Isa Platz 2 und damit Finale!
Stefani Platz 23
Isa Platz 33
Julia Platz 58
Henrike Platz 61

Reining Jugendliche
Karo Platz und damit Finale!
Myra Platz 15

Senior Western Riding Erwachsene
Tina Platz 1 und damit Finale!
Caro Platz 15
Ilka Platz 24
Sven Platz 27
Lene Platz 33

Western Riding Jugendliche
Myra Platz 1 und damit Finale!
Kyra Platz 15

Senior Reining
Matthias Platz 43
Steffi Platz 54

Aber die German Open schreibt auch andere Geschichten:

Michael Schönberg trägt bereits im 2. Jahr mit Stolz das Bärenkostüm beim Einlauf der Mannschaften. Ein absolut schweißtreibender Job, den er aber mit viel Elan und Herzblut ausübt.

Micha verdrückte beim Erhalt seiner „Kaderbär“-Jacke das ein oder andere Tränchen.

Daher bekam er heute als Dank die offiziell erste und weltbeste „Kaderbär“-Jacke des Landesverbandes Berlin-Brandenburg überreicht.

Auch steht er stellvertretend für all die zahlreichen Helfer, Pferde-Einzöpfler, Prüfungsfilmer und Händchenhalter ohne die German Open kaum zu bewältigen wäre (und deutlich weniger lustig 😉). Da muss man einfach auch mal Danke sagen!

Schön, dass ihr alle da seid 😘

Sonntag, der 23.09. 2018 – Unsere Reiter laufen sich warm

Nachdem am Samstag noch nicht alles glatt ging bei unseren Reitern, konnten sich viele am nächsten Tag steigern: Bei den Jungpferden erhielten Steffi, Isa und Tina die frohe Nachricht, sich für die Siegerehrung am Dienstag bereithalten zu dürfen. Top Leistung, Mädels!

Für das Finale der Western Pleasure der Jugendlichen konnten sich zudem Myra, Kyra, und Anna qualifizieren. Stark! 

Bei den Erwachsenen schafften es Birgit und Krissi leider nicht in das Finale – die Konkurrenz war diesmal nun mal besser. Trotzdem waren beide mit ihren Ritten sehr zufrieden. 

Im Trail der Jugendlichen erreichten unsere Mädels folgende Plätze:
17. Platz Kyra
21. Platz Anna
22. Platz Myra
26. Platz Maxine
36. Platz Celine

Im Junior Trail belegte Tina den 21. Platz. In der Junior Reining gehen Platz 35 und 36  an Isa , ebenfalls erreichte Nils Platz 36 (punktgleich).

Samstag, der 22.09. 2018 – Die German Open beginnt!

Der Samstag startet gleich mit einem vollen Programm für alle Fans von der EWU BB! Wir sind in jeder Prüfung vertreten. Also Füße hoch und den Tag vor dem Laptop oder Fernseher mit feinsten Westernreiten genießen.

Der erste Blick in die riesige Ostbayernhalle

Hier alle Eregbnisse im Detail:

LK 1/2A Showmanship at Halter (Erwachsene)
Platz 36 für Manuela Bong mit IHR Ruby Cash

LK 1/2B Showmanship at Halter (Jugend)
Platz 6 für Maxine Rautenberg mit Agent Snowflake Finale 
Platz 11 für Celine Stehr mit No Limit For Goldfire
Platz 12 für Kyra Schönberg mit Zippos Vision

LK 1/2A Senior Superhorse
Platz 43 für Ilka Jantzen mit Twisted Smart Peppy
Platz 41 für Kathleen Schefter mit Lightning
Platz 21 für Marion Rother mit Rosis Buddy

LK 1/2B Senior Superhorse
Platz 15 für Kyra Schönberg mit Zippos Vision

LK 1/2B Western Horsemanship
Platz 42 für Kyra Schönberg mit Zippos Vision
Platz 3 für Myra Rautenberg mit Smart Matt O Lena Finale
Platz 17 für Maxine Rautenberg mit Agent Snowflake

LK 1/2A jun WPL
Platz 18 für Tina Ullbrich mit Handsome Divestiture

LK 1/2A sen. Trail
Platz 62 für Marion Rother mit Rosis Buddy
Platz 58 für Kathleen Schefter mit Lightning
Platz 45 für Tina Ullbrich mit Smart Matt O Lena
Platz 51 für Sven Willun mit Yakima
Platz 3 für Caroline Pisch mit Vested In Blue Ivy Finale

Finale LK 1/2A Uelzener H&D Trail
Platz 6 für Birgit Willun mit CR Welcometomydreams
Platz 15 für Ilka Jantzen mit Twisted Smart Peppy

Siegerehrung des Horse and Dog Trail Cups: Birgit war unsagbar stolz auf ihr Pony und ihre Hündin Emma für diesen tollen 6. Platz

Eröffnungsfeier

Bei der Eröffnungsfeier bestimmte jeder Landesverband einen Fahnenträger, der Teil der Choreografie werden sollte. Für uns übernahm diese spannende Aufgabe Krissi mit ihrer Nayana.

Geritten wurde eine Quadrille, die kurzer Hand einen Tag vor der Eröffnungsfeier geübt wurde. Hat aber alles geklappt und war sehr schön anzusehen.

Mittwoch, der 19.09.2018 – Die Reisewelle ist gestartet

Unsere Reiterinnen und Reiter des Landesverbandes haben sich auf den langen Weg nach Kreuth in der Oberpfalz (Bayern) gemacht, um an den 27. German Open der Ersten Deutschen Westernreiter Union teilzunehmen.

Kleine Möhrchenpause zwischen durch

Die gute Nachricht vorweg: Alle Pferd-Reiter-Gespanne sind wohlbehalten in Kreuth angekommen.  So kann es losgehen. Nun heißt es die Anlage erkunden und die Pferde mit der unbekannten Umgebung vertraut machen.

Der ganz normale Wahnsinn, wenn zwei Wochen mit Pferden unterwegs ist.

Samstag, der 15.09.2018 – Kadertraining auf der Horsecompany in Birkholz

Foto: Mirko Rautenberg

In einer Woche starten die German Open in Kreuth. Höchste Zeit unsere Kadermitglieder in Topform zu bringen! Hierfür konnten wir Sylvia Jäckle gewinnen. Sie gab zwei Tage lang wertvolle Tipps für das Bewältigen der anspruchsvollen GO-Pattern und versuchte aus jeder Pferd-Reiter-Kombination das Beste herauszuholen. So gestärkt kann die GO kommen! Natürlich auch ein ganz lieber Dank an Tina, die ihre Anlage für das Training zur Verfügung stellte.

01.09.2018 – Boxenschilder für alle Reiter der EWU BB für die GO18

Euer Vorstand hatte sich für euch ein kleine Überraschung überlegt:
Wer mochte, konnte sich über uns sein persönliches Boxenschild für die GO machen lassen. Dieses Angebot richtete sich an alle Teilnehmer der GO aus unserem Landesverband und nicht nur an die Kaderreiter.

Freudige Besitzer eines neuen Boxenschilds

Wer daran Interesse hatte, sollte sich bis zum 19.08.2018 bei Holger zurückmelden.

08.07.2018 – Kaderberufung auf der Landesmeisterschaft in Lübben

Auf den Landesmeisterschaften wurde auch unser Jugend- und Erwachsenenkader für die German Open 2018 bekannt gegeben!

Mit dabei für die Erwachsenen sind:

Birgit Willun (als Kaderchefin), Tina Ullbrich, Isabelle Gessinger, Kathleen Schefter, Beatrice-Victoria Jahn, Krissi Hohoff, Sven Willun (v.l.n.r.) und Caro Pisch.

Unsere Jugend wird vertreten durch:
Myra Rautenberg, Karo Ebert, Kyra Schönberg, Maxine Rautenberg und Anna Ebert (nachfolgend v.l.n.r.)

Mit auf dem Foto sind unsere Nachwuchskaderreiter Hannah und Caro.

Facebook Google